H1 / Hochwasserlage

Dem Wetter ist Corona egal… Einsatz für den Katastrophenschutzzug Ahnatal/Espenau! In der Nacht zum 15.06. um 03:15 Uhr waren wir, gemeinsam mit der Feuerwehr Ahnatal, in Niestetal im Einsatz. Dort errichteten wir mobile Hochwasser-Schutzwände um eine weitere Überschwemmung der Niestetaler

F2 / Brand in Gebäude

Die Feuerwehr Espenau wurde am 29.01.,  gegen 17:15 Uhr zur Unterstützung der Freiwillige Feuerwehr Fuldatal nach Simmershausen alarmiert, wo es zu einem größeren Gebäudebrand kam. Aufgrund der umfangreichen Löscharbeiten wurden wir nachgefordert. Dabei wurden von uns vorrangig Atemschutzgeräteträger benötigt. Fünf

Ölspur

Am 15.07. wurden wir zu einem Kleineinsatz (H1) alarmiert. In diesem Falle handelte es sich um eine Ölspur, die von Immenhausen kommend, über die L3386, durch unseren Ortsteil Hohenkirchen, bis zum Verursacher nach Mönchehof verlief. Die Kameraden der Freiwillige Feuerwehr

Unwetterlage

Am 21.05. wurde die Feuerwehr Ahnatal um 6:33 Uhr gemeinsam mit der Feuerwehr Espenau zu einem Katastrophenschutzeinsatz in Lohfelden alarmiert. In den Gemeinden Lohfelden, Kaufungen, Niestetal und der Stadt Kassel kam es aufgrund von starken Regenfällen zu zahlreichen überfluteten Kellern

Waldbrand (Kat’s)

Wie in der zwischenzeit in den Medien berichtet, ereignete sich am 30.07.18 ein größerer Waldbrand in der Gemarkung Baunatal. Am Nachmittag wurde zuerst unser Gerätewagen-IuK zusammen mit dem ELW2 aus der Feuerwehr Stadt Vellmar alarmiert, um die Einsatzleitung vor Ort

Flächenbrand

Gegen 16:10 Uhr wurde die Feuerwehr Espenau zu einem Flächenbrand an den Möncheberg alarmiert. Vor Ort brannte ein Stoppelfeld was durch uns und einen Landwirt schnell gelöscht werden konnte. Die Feuerwehr Espenau war mit 3 Fahrzeugen im Einsatz.